*Registrieren *Impressum *Kontakt
*Deutsche Version*English Version  
Schnellsuche:
Nicht angemeldet. [Anmelden

Medizinisch/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of coexposure to 50 Hz magnetic fields and an aneugen on human lymphocytes, determined by the cytokinesis block micronucleus assay. med./biol.

Auswirkung der Ko-Exposition bei 50 Hz-Magnetfeldern und einem Aneugen auf menschliche Lymphozyten, ermittelt mit dem Zytokinese-Block-Mikronukleus-Assay.

Von: Verheyen GR, Pauwels G, Verschaeve L, Schoeters G
Erschienen in: Bioelectromagnetics 2003; 24 (3): 160 - 164 ( Externe Webseite öffnen PubMed Eintrag, Externe Webseite öffnen Journal Website )

Ziel der Studie (lt. Autor)
Diese in vitro-Studie wurde durchgeführt, um die Auswirkungen der Ko-Exposition eines 50 Hz extrem niederfrequenten Magnetfeldes plus dem Aneugen Vinblastin auf die Mikronukleus-Bildung in menschlichen Lymphozyten zu untersuchen.
Hintergrund/weitere Details:
Die Lymphozyten-Kulturen wurde aus Blut-Proben von 18 Probanden gewonnen.
Vinblastin wurde in drei verschiedenen Konzentrationen angewendet: 5, 10 und 15 ng/ml.

Endpunkt

Exposition/Befeldung
Allgemeine Kategorie: magnetisches Feld, 50/60 Hz (Wechselstrom), Ko-Exposition

FeldeigenschaftenParameter
50 Hz
Expositionsdauer: 72 Stunden
magnetische Flussdichte: 80 µT
magnetische Flussdichte: 800 µT

FELD Detailliertere Expositionsparameter (in engl. Sprache) anschauen

Exponiertes System:
intakte Zelle/Zellkultur (in vitro)
menschliche Lymphozyten

Methoden
Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material: intakte Zelle/Zellkultur (in vitro)

Untersuchungszeitpunkt: nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)
Die Erhöhung der Konzentration von Vinblastin führte zu einer erhöhten Häufigkeit von Mikronuklei, einer gesteigerten Apoptose und einem verminderten Kernteilungsindex.
Das extrem niederfrequente Magnetfeld alleine zeigte keine statistisch signifikante Auswirkung auf die Mikronukleus-Häufigkeit oder Apoptose. Allerdings wurde ein signifikanter Anstieg im Kernteilungsindex bei der mit 800 µT exponierten Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe beobachtet. Dies lässt eine Wirkung der extrem niederfrequenten Magnetfeld-Exposition auf die Zellproliferation vermuten.
Bei den ko-exponierten Zellen wurden keine statistisch signifikanten Wirkungen in der Mikronukleus-Häufigkeit und Apoptose festgestellt. Jedoch zeigte sich unter der Ko-Exposition im Vergleich zur alleinigen extrem niederfrequenten Magnetfeld-Exposition eine Verringerung im Kernteilungsindex.

(Studienmerkmale: medizinisch/biologische Studie, experimentelle Studie, Voll-/Hauptstudie, Blindstudie)

Studie gefördert durch

  • nicht angegeben/keine Förderung

Themenverwandte Artikel i
Glossar: 50 Hz, Aneugen, Apoptose, Befeldung, biologische, Blindstudie, Blut, Endpunkt, exponierten, Exposition, extrem niederfrequente, Genotoxizität, in vitro, Kernteilungsindex, Ko-Exposition, Kontrollgruppe, Lichtmikroskopie, Lymphozyten, Magnetfeld, magnetische Flussdichte, menschliche, Mikronuklei, morphologische, Mutation, Probanden, signifikante, statistisch, Vinblastin, Voll-/Hauptstudie, Wechselstrom, Zellen, Zellkultur, Zelllebensfähigkeit, Zellproliferation, Zellteilung, Zytokinese-Block-Mikronukleus-Assay
Exposition: magnetisches Feld, 50/60 Hz (Wechselstrom), Ko-Exposition

© 1997 - 2014, Forschungszentrum für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit (femu - RWTH Aachen).

Der Inhalt des EMF-Portals darf weder kopiert, verändert, noch in irgendeiner Form, gleichgültig ob elektronisch oder auf anderen Medien, gespeichert werden. Er darf nur zur persönlichen Information verwendet werden. Ohne ausdrückliche, schriftliche Zustimmung des femu an der RWTH Aachen ist jegliche weitergehende Verwendung, insbesondere Veröffentlichung, Vervielfältigung, jede Form der gewerblichen Nutzung sowie Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder überarbeiteter Form - untersagt. Durch Abruf, Ansicht oder Ausdruck dieser Dokumente erklären Sie sich mit den im Kleingedruckten genannten Bedingungen ausdrücklich einverstanden.

 Druckansicht